Garten Bauen Wohnen
Das Informationsportal rund um Hausbau, Wohnungseinrichtung, Gartengestaltung
 » Kleine Strahler, große Wirkung
  • Facebook
  • Twitter
  • Whats App
  • E-Mail
  • Bookmark

Kleine Strahler, große Wirkung

Nachtbilder: Licht inszeniert die Architektur in der Dunkelheit

Licht akzentuiert die Fassade in der Dunkelheit und dient zugleich der Sicherheit
Licht akzentuiert die Fassade in der Dunkelheit und dient zugleich der Sicherheit
Foto: licht.de
Immer mehr Privathäuser beweisen es: Effektvoll beleuchtete Fassaden entwickeln in der Dunkelheit einen besonderen Reiz. Ein dekoratives Nachtbild ist einladend und dient zugleich der Sicherheit. Effiziente Lichtquellen und moderne Beleuchtungstechnik halten Energiebedarf und Kosten in Grenzen.

Zur Beleuchtung an oder in der Fassade eignen sich Wandleuchten und Bodeneinbauleuchten, Strahler oder auch zierliche LED-Liniensysteme, empfiehlt die Brancheninitiative licht.de. Die Leuchten sollten möglichst unauffällig angebracht oder mit ihrem Design auch tagsüber gut zum Haus passen. LED-Leuchten und LED-Systeme punkten mit hoher Effizienz und langer Lebensdauer. Durch Einsatz moderner Lichtsteuerungstechnik lassen sich Leuchten einzeln ansteuern oder in Gruppen zu Lichtszenen kombinieren. Das Licht kann gedimmt werden, und auch Farbspiele sind möglich.

Spiel mit Licht und Schatten

Gute Beleuchtung lebt vom Modelling, dem spannungsreichen Spiel mit Licht und Schatten. Für Plastizität sorgen nahe der Fassade angebrachte, akzentuierende Leuchten. Mit gerichtetem Licht lassen sich dabei Details wie Simse, Vorsprünge und Fenster mit starken Hell-Dunkel-Kontrasten in Szene setzen. Wer eine flächige Beleuchtung vorzieht, wählt breitstrahlende Leuchten, die aus geringer Distanz die Fassade gleichmäßig mit Licht fluten.

Die beste Wirkung entfalten Anstrahlungen immer dann, wenn die Lichtfarbe der Leuchtmittel auf das Material der Fassade abgestimmt ist. Warmweißes Licht (bis 3.000 Kelvin) unterstreicht den Charakter warmer Farben und Materialien, kühlere Weißtöne (ab 3.300 Kelvin) sind die richtige Wahl, wenn Fassaden aus Granit und Kalkstein, mit Metall oder Glas beleuchtet werden sollen. Stets gilt dabei, dass Licht und Blickrichtung übereinstimmen, damit Fußgänger und Autofahrer nicht geblendet werden.

Wetterfeste Leuchten wählen

Wichtig: Im Außenbereich dürfen nur Leuchten eingesetzt werden, die für die Verwendung im Freien zugelassen sind. Die Schutzart garantiert die Betriebssicherheit der Leuchte und sollte mindestens IP 44 betragen, damit die gewählte Außenleuchte gegen Sprühwasser und gegen das Eindringen fester Fremdkörper größer als ein Millimeter geschützt ist.

Die erforderliche Beleuchtungsstärke wird durch Textur und Farbe des angestrahlten Objekts sowie durch die Umgebungshelligkeit bestimmt. Generell gilt: Je dunkler die Fassade und je heller die Umgebung, desto mehr Licht wird benötigt.

Artikel empfehlen

Bitte füllen Sie das Formular vollständig aus!

Ihr Name/E-Mail


Name/E-Mail des Empfängers


Kleine Strahler, große Wirkung - Nachtbilder: Licht inszeniert die Architektur in der Dunkelheit

URL: http://www.Garten-Bauen-Wohnen.de/Garten/Gestaltung/Licht-Haus-Fassaden-Beleuchtung-Aussen-Strahler

  • Facebook
  • Twitter
  • Whats App
  • E-Mail
  • Bookmark
Partner
(Quelle: )