Garten Bauen Wohnen
Das Informationsportal rund um Hausbau, Wohnungseinrichtung, Gartengestaltung
 »   »   » Smarter Heizungsregler
  • Facebook
  • Twitter
  • Whats App
  • E-Mail
  • Bookmark

Smarter Heizungsregler

Per WLAN und App auf Temperatur kommen

Smart und mobil: Per App lässt sich der Zentralregler Link auch bequem von unterwegs bedienen
Smart und mobil: Per App lässt sich der Zentralregler Link auch bequem von unterwegs bedienen
Foto: Danfoss
Schon heute bestimmen, wie warm es übermorgen werden soll. Woran Meteorologen häufig scheitern, ist durch den Zentralregler Danfoss Link längst möglich. Zumindest was die Temperatur in den eigenen Wänden angeht. Die lässt sich mit dem innovativen System zur Raumtemperatur-regelung bequem voreinstellen, bei Bedarf auch per WLAN mittels einer App von unterwegs.

Der Wetterumschwung geschieht plötzlich, eigentlich sollte die Sonne scheinen - bei angenehmen Temperaturen. Auf einmal ist es stattdessen kühl und regnerisch. Und beim Gedanken daran, ins kalte Zuhause zu kommen, wird einem nicht unbedingt wärmer. Außer das eigene Heizungssystem verfügt über den Zentralregler Link von Danfoss. Der lässt sich in wenigen Sekunden mittels Smartphone-App fernbedienen. Und so von unterwegs die Temperatur daheim regeln.

Link kann mit bis zu 30 elektronischen Connect Heizkörperthermostaten vernetzt werden, die für individuelle Temperaturen in allen Räumen des Hauses sorgen. Egal ob im Wohnzimmer 21 oder in der Küche nur 18 Grad gewünscht sind. Die unkomplizierte Bedienoberfläche am Zentralregler erlaubt eine intuitive Programmierung, auf die man auch per Smartphone und Tablet-App (für iOS wie Android verfügbar) Zugriff hat. Das Link System überzeugt durch seine drahtlose Technologie ohne Kabelsalat und ist auch für die Nachrüstung bestens geeignet. Zugleich ist es durch weitere Komponenten wie eine Warmwasserfußbodenheizung erweiterbar.

Mit dem Zentralregler lassen sich ganze Wochenpläne mit individuellen Heiz- und Absenkphasen programmieren. Also bereits am Montag festlegen, wann man es wie warm am Donnerstag haben möchte. Die Funktion „Pause“ wird gewählt, wenn man abweichend von der Programmierung die Temperaturen spontan herunterregeln möchte. Das Urlaubsprogramm hat dagegen eine Kalenderfunktion und bewirkt eine Temperaturabsenkung für einen definierten Zeitraum. So herrscht eine angenehme Temperatur, wenn es nach einer Reise wieder ins traute Heim geht.

Der Transfer der Daten ist dabei selbstverständlich verschlüsselt - und somit durchweg eine hohe Datensicherheit gewährleistet. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) fördert im Zuge der Heizungsoptimierung den hydraulischen Abgleich und Produkte wie Danfoss Link, die seiner Sache dienen, mit 30 Prozent oder maximal 25.000 Euro pro Projekt.

Artikel empfehlen

Bitte füllen Sie das Formular vollständig aus!

Ihr Name/E-Mail


Name/E-Mail des Empfängers


Smarter Heizungsregler - Per WLAN und App auf Temperatur kommen

URL: http://www.Garten-Bauen-Wohnen.de/Innenausbau/Heizung-und-Energie/Danfoss-mit-App-Heizung-regeln-per-Zentralregler-Link

  • Facebook
  • Twitter
  • Whats App
  • E-Mail
  • Bookmark
Partner
(Quelle: )