Garten Bauen Wohnen
Das Informationsportal rund um Hausbau, Wohnungseinrichtung, Gartengestaltung
 »   »   » Update für die Sonnen-Pellet-Brennwertheizung
  • Facebook
  • Twitter
  • Whats App
  • E-Mail
  • Bookmark

Update für die Sonnen-Pellet-Brennwertheizung

Jetzt Pellematic Smart mit PV kombinieren und Zeit beim Einbau sparen

Sauberste Verbrennung, sparsamster Verbrauch – und das in jedem Wärmeverteilsystem
Sauberste Verbrennung, sparsamster Verbrauch – und das in jedem Wärmeverteilsystem
Foto: ÖkoFEN (Mickhausen)
Die Pellematic Smart von ÖkoFEN, Europas Spezialist für Pelletheizungen, ist ein echtes Multitalent, denn sie vereint Brennwerttechnik, Pufferspeicher und Solaranbindung in nur einem Gerät auf gerade einmal 1,5 m² Stellfläche. In der Erweiterung zur Pellematic Smart PV kann der clevere Kessel zudem für die intelligente Nutzung überschüssigen PV-Stroms eingesetzt werden.

Mit ihrer neuen Rahmenbauweise ist die Pellematic Smart dabei jetzt noch einfacher und schneller in den Heizraum einzubringen, aufzubauen und zu warten – mit erheblicher Zeitersparnis für den Handwerker und damit auch kostensparend für den Bauherren. Weiterhin sorgt eine Schichtoptimierung für eine bessere Trennung der warmen und kalten Temperaturbereiche im integrierten Speicher. Darüber hinaus besticht der Kessel durch sein neues Design in Weiß mit klarer Linie.

Die ÖkoFEN Pellematic Smart mit einem Leistungsbereich von 6-14 kW ist eine clevere Komplettlösung aus Brennwertkessel, Pufferspeicher sowie der gesamten Installation der Pumpengruppen und der Solaranbindung. Aufgrund ihrer neuen kompakten Rahmenbauweise kann sie nun noch einfacher und schneller installiert werden. So können am Rahmen die Verkleidungsbleche mit einem Handgriff ein- und ausgehängt und für die Demontage oder bei der Wartung rasch abgenommen werden, was für eine erhebliche Zeitersparnis sorgt. Zudem wurde die Schicht- optimierungseinrichtung im integrierten 600 l- Speicher verbessert.

Mit Pellematic Smart PV – einem neuen intelligenten System zur Verbrauchsoptimierung hauseigenen PV-Stroms – bietet ÖkoFEN zudem ab sofort einen besonderen Pluspunkt für Photovoltaik-Anlagenbesitzer, die noch eine alte, fossile Heizung nutzen und sich über eine Modernisierung Gedanken machen. Hierfür wird die Pellematic Smart mit einem „Smart PV Meter“ und einem „Power2Heat-System“ ausgestattet: So wird aus der Pellematic Smart die neue Pellematic Smart PV, die intelligent die bestehende PV-Anlage mit der Pelletheizung kombiniert. Der „Smart PV Meter“ misst dabei alle Stromlasten im Gebäude, zeigt Netzbezug und Netzeinspeisung auf und ermöglicht die Auswertungen über das Pelletronic Touch Bedienteil.

Das „Power2Heat-System“ umfasst einen Leistungssteller und einen Heizstab mit 2 kW Leistung, um den Überschuss-Strom für den Pufferspeicher nutzbar zu machen. Die Heizungsregelung misst die Gesamtenergiebilanz des Hauses von Wärme und Strom, optimiert den Verbrauch dank Online-Wetterdaten-Anbindung und speichert Überschussenergie im Pufferspeicher der Pellematic Smart.

Anstatt also überschüssigen Strom ohne oder nur gegen eine geringe Vergütung ins öffentliche Netz einzuspeisen, kann die Sonnenenergie effizient für die Heizung eingesetzt werden. Der Brennstoffverbrauch wird dadurch zusätzlich gesenkt, das Energiesystem aus Holzpellets und PV-Strom optimal genutzt und Verbraucher können sich aufgrund der hohen Förderung auf bis zu 6.900 € Wechselbonus freuen.

Artikel empfehlen

Bitte füllen Sie das Formular vollständig aus!

Ihr Name/E-Mail


Name/E-Mail des Empfängers


Update für die Sonnen-Pellet-Brennwertheizung - Jetzt Pellematic Smart mit PV kombinieren und Zeit beim Einbau sparen

URL: http://www.Garten-Bauen-Wohnen.de/Innenausbau/Heizung-und-Energie/OekoFen-Sonnen-Pellet-Brennwert-Heizung-Pellematic-Smart-PV

  • Facebook
  • Twitter
  • Whats App
  • E-Mail
  • Bookmark
Partner
(Quelle: )