Garten Bauen Wohnen
Das Informationsportal rund um Hausbau, Wohnungseinrichtung, Gartengestaltung
 »   » Fieser Geruch aus der Waschmaschine?
  • Facebook
  • Twitter
  • Whats App
  • E-Mail
  • Bookmark

Fieser Geruch aus der Waschmaschine?

Hilfreiche Tipps gegen den Gestank

Gerade bei warmen Temperaturen kann die Waschmaschine stinken
Gerade bei warmen Temperaturen kann die Waschmaschine stinken
Foto: lulu / Fotolia
Steigen im Sommer die Temperaturen, steigt bei vielen auch der Geruch aus der Waschmaschine. Die häufigsten Gründe sind Bakterien, Keime und Pilze, die bei Wärme besonders gut gedeihen. Was du dagegen tun kannst, erklären unsere Experten jetzt.

Bring die Waschmaschine auf Hochtouren

Waschgänge bei 30, 40 oder 60 Grad töten Pilze und Bakterien nicht ab, zudem bleiben oft Fettrückstände auf der Innenseite der Trommel zurück. Lass einfach einmal im Monat die Waschmaschine leer bei heißen 90 Grad ohne Vorwäsche laufen und Keime haben keine Chance mehr.

Lass die Tür offen

Bleibt die Tür sowie das Waschmittelfach nach dem Waschen geöffnet, schiebst du Bakterien und Co. den Riegel vor. Denn die brauchen neben gemäßigter Wärme vor allem Feuchtigkeit, um sich zu vermehren. Bei geöffneter Tür kann die Restfeuchte entweichen und Luft zirkulieren.

Nutze das Power-Paar Natron und Essig-Essenz

Gib 50g Natronpulver direkt in die Trommel und 50ml Essig-Essenz in das Waschmittelfach. Die Kombination von Natron und Essig-Essenz wirkt geruchsneutralisierend und tötet Pilze ab. Gleichzeitig wird die Maschine entkalkt. Was viele nicht wissen: Eine Kalkablagerung von nur einem halben Zentimeter auf den Heizstäben steigert den Energiebedarf der Waschmaschine bereits um 30%! Und das treibt die Kosten in die Höhe.

Regelmäßig reinigen

In der Gummidichtung am Bullauge der Maschine sowie dem Flusensieb sammeln sich Feuchtigkeit, Haare sowie Textil- und Waschmittelrückstände. Bestenfalls wischst du die Gummidichtung nach jedem Waschgang aus, damit sich gar nicht erst ein schmieriger Belag bilden kann. Das Flusensieb kann problemlos unter fließendem Wasser gereinigt werden. Bei den meisten Waschmaschinen befindet es sich unter einer Blende im Sockel des Gerätes.

Reste im Waschmittelfach

Die Schublade für Waschmittel und Weichspüler solltest du regelmäßig entnehmen und reinigen. Dazu löst du den Sperrriegel des Schubfaches und ziehst es heraus. Leg das Fach für 10 Minuten in warmes Wasser mit etwas Essig-Essenz. Spül es danach mit klarem Wasser ab. Wenn nötig, benutze eine Zahnbürste für die Zwischenräume. Kleiner Tipp: Mit einer elektrischen Zahnbürste geht es noch besser und bequemer. Bitte die Bürste danach nicht mehr zum Zähneputzen verwenden.

Länger nicht zu Hause? Lass das Restwasser ab

Wasser, das lange steht, beginnt zu stinken. Unter der Blende für das Flusensieb befindet sich bei den meisten Waschmaschinen ein Schlauch mit einem Stöpsel oder Schraubverschluss zum Ablassen des Restwassers. Wenn der Schlauch geöffnet wird, achte unbedingt darauf, dass du ein Gefäß zur Hand hast, um die Flüssigkeit aufzufangen, sonst verteilt sich das Wasser über deinen Boden.

Artikel empfehlen

Bitte füllen Sie das Formular vollständig aus!

Ihr Name/E-Mail


Name/E-Mail des Empfängers


Fieser Geruch aus der Waschmaschine? - Hilfreiche Tipps gegen den Gestank

URL: http://www.Garten-Bauen-Wohnen.de/Tipps-und-Tricks/Life-Hacks-Gestank-in-der-Waschmaschine-loswerden

  • Facebook
  • Twitter
  • Whats App
  • E-Mail
  • Bookmark
Partner
(Quelle: )