Garten Bauen Wohnen
Das Informationsportal rund um Hausbau, Wohnungseinrichtung, Gartengestaltung
 »   » Rückenschonende Gartenarbeit
  • Facebook
  • Twitter
  • Whats App
  • E-Mail
  • Bookmark

Rückenschonende Gartenarbeit

Wie sich Schmerzen beim Gärtnern vermeiden lassen

Insbesondere Wirbelsäule und Gelenke werden durch die Gartenarbeit belastet
Insbesondere Wirbelsäule und Gelenke werden durch die Gartenarbeit belastet
Foto: Alexander Raths / Fotolia
Gartenarbeit ist für den einen oder den anderen eine richtige Herausforderung. Und zwar nicht nur in punkto Kreativität, sondern auch für den Körper. Insbesondere Wirbelsäule und Gelenke werden durch die Gartenarbeit belastet. So spürt man nach einem arbeitsreichen Tag im Garten all seine Glieder.

Wenn du mehr Spaß am Rasenmähen, Pflanzen oder Ernten haben willst und dich am nächsten Tag uneingeschränkt bewegen möchtest, dann solltest du folgende Tipps beherzigen.

Wärm dich auf!

Die Gartenarbeit an sich mit all ihren Belastungen kann durchaus mit Fitnesstraining verglichen werden. Mach also vorher ein paar Aufwärm-Ubungen und bereite deinen Körper vor.

Halte deinen Rücken gerade!

Vorgebeugt die Gießkanne über den Rasen tragen und gebückt Unkraut jäten - ein allzu bekanntes Bild. Aber das gefällt deinem Rücken nicht. Versuche im Garten aufrecht zu arbeiten und versuche immer einen geraden Rücken zu behalten, das entlastet die Wirbelsäule. Geräte mit langem Stiel erleichtern dir dabei die Gartenarbeit.

Setz dich hin!

Wenn du unter Gelenkschmerzen leidest, ist es ratsam, sich auf einen kleinen Schemel zu setzen. Damit vermeidest du eine gebückte Haltung.

Leg ein Hochbeet an!

Gartenarbeit im Stehen und auf Augenhöhe mit den Pflanzen ist garantiert.

Teile dir die Gartenarbeit ein!

Rasen mähen, Unkraut jäten, Blumen pflanzen oder Gemüse ernten - dies muss nicht alles auf einmal gemacht werden. Genieße jeden Moment an der frischen Luft. Du brauchst schließlich im eigenen Garten keine Weltrekorde aufzustellen.

Trag nichts, was du auch rollen kannst!

Der Sack Blumenerde, die abgeschnitten Äste, der Eimer mit dem Unkraut - sie haben eins gemeinsam: Sie sind schwer. Anstatt schwere Sachen zu tragen und den Rücken zu belasten, nimm die Schubkarre.

Trage Funktionskleidung!

Gartenarbeit lässt uns schnell schwitzen. Kleidung aus Baumwolle ist dabei nicht die beste Wahl. Schweiß wird nicht abgeleitet und führt in Verbindung mit Zugluft schnell zu einer Unterkühlung der Muskeln und zu einer Erkältung.

Und jetzt viel Spaß bei der „Gartenfitness“!

Artikel empfehlen

Bitte füllen Sie das Formular vollständig aus!

Ihr Name/E-Mail


Name/E-Mail des Empfängers


Rückenschonende Gartenarbeit - Wie sich Schmerzen beim Gärtnern vermeiden lassen

URL: http://www.Garten-Bauen-Wohnen.de/Tipps-und-Tricks/Life-Hacks-Ruecken-Schmerzen-bei-der-Garten-Arbeit-vermeiden

  • Facebook
  • Twitter
  • Whats App
  • E-Mail
  • Bookmark
Partner
(Quelle: )