Garten Bauen Wohnen
Das Informationsportal rund um Hausbau, Wohnungseinrichtung, Gartengestaltung
 »   » High Speed beim Barbecue
  • Facebook
  • Twitter
  • Whats App
  • E-Mail
  • Bookmark

High Speed beim Barbecue

Mit dem Anzündkamin zügig zum Grillgenuss

Anzündkamine: Kein Wedeln, kein Pusten, nur abwarten
Anzündkamine: Kein Wedeln, kein Pusten, nur abwarten
Foto: Sonja Birkelbach / Fotolia
Wer kennt es nicht? Die Grillparty ist in vollem Gange. Alle Gäste sind schon da. Der Hunger sowieso. Nur die Kohle lässt auf sich warten. Mit einem Anzündkamin gehören solche Situationen der Vergangenheit an. Je nach Brennstoff - billig oder hochwertig, Holzkohle oder Grillbriketts - ist alles nach 15 bis 30 Minuten gut durchgeglüht.

Dabei wirkt im Anzündkamin ein einfaches physikalisches Prinzip, das auch als Kamineffekt bekannt ist: Warme Luft steigt stets nach oben. Durch die zylindrische Form des Anzündkamins entsteht - ähnlich wie bei einem Schornstein - im Innern ein Unterdruck. Dadurch wird Frischluft von unten angesaugt und erhitzt. Sie steigt dann ebenfalls nach oben und facht die Holzkohle und Grillbriketts weiter an. Das sorgt für ein schnelles und gleichmäßiges Durchglühen.

Und so wird’s gemacht

Ein paar Anzündwürfel oder Brennpaste in einer feuerfesten Metallschale im Grill entzünden und den gut zur Hälfte mit Kohle gefüllten Anzündkamin darüber stellen. Sobald das Anzündmaterial darunter verbrannt ist, glüht bereits die unterste Schicht. Erst jetzt sollte der Anzündkamin komplett gefüllt werden. Dann heißt es: Einfach nichts tun - kein Wedeln, kein Pusten, nur abwarten.

Denn nun wirkt der Kamineffekt. Von unten nach oben glühen die Kohlen zügig und dennoch gleichmäßig durch. Sobald auch die oberste Schicht mit Asche bedeckt ist, werden die durchgeglühten Kohlenstücke auf den Boden des Grills geschüttet und Steaks oder Würstchen können auf den Rost. Hier ein kleines Video.

Feuchte Grillkohle

Da nach dem Grillen immer vor dem Grillen ist - hier noch ein Tipp zur Lagerung: Sowohl Grillbriketts als auch Holzkohle sollten stets trocken gelagert werden, da sie hygroskopisch sind. Das heißt, sie ziehen Wasser an und werden leicht feucht. Mit dem Ergebnis: Die Kohle zündet schlecht und übermäßiger Qualm entsteht. Und das Grillgut schmeckt nach Ruß.

Feuchtgewordene Grillkohle lässt sich daran erkennen, dass die Briketts zerbröselt sind und sich Staubklumpen gebildet haben. Ist bereits Schimmel in der Tüte, die Reste besser entsorgen.

Artikel empfehlen

Bitte füllen Sie das Formular vollständig aus!

Ihr Name/E-Mail


Name/E-Mail des Empfängers


High Speed beim Barbecue - Mit dem Anzündkamin zügig zum Grillgenuss

URL: http://www.Garten-Bauen-Wohnen.de/Tipps-und-Tricks/Tutorial-Grill-Holz-Kohle-und-Briketts-mit-dem-Anzuendkamin-entfachen

  • Facebook
  • Twitter
  • Whats App
  • E-Mail
  • Bookmark
Partner
(Quelle: )